Home       E-Mail       Impressum       DE  UK
Beliebte Suchbegriffe

Vakuumschrittmotor

Die Phytron Vakuum Schrittmotoren (VSS / VSH) sind das ausgereifte Ergebnis aus über 30 Jahren Erfahrung in der Weltraumtechnik. Die speziellen Bauformen der 2-Phasen-Hybrid-Schrittmotoren wurden für Anwendungen im Vakuum bis 10-11 mbar konzipert. Optimal für außergewöhnliche Umweltbedingungen wie zum Beispiel tiefe und hohe Temperaturen oder extreme Strahlungsintensität.

Herausforderungen im Vakuum: 

Die besonderen Herausforderungen für den Einsatz von Schrittmotoren im Vakuum stellen zum einen die Materialauswahl und zum anderen die hohe Temperaturbeständigkeit des Motors dar. Im Vakuum, und besonders unter erhöhten Temperaturen setzen Materialien Stoffpartikel frei. Diese erhöhen die Partialdrücke einzelner Stoffe und limitieren damit den erreichbaren Druck – also auch die erreichbare Vakuumklasse. Ist die Pumpleistung nicht "hoch genug," wird durch die Verwendung von Standardschrittmotoren das benötigte Vakuum gar nicht erst erreicht. Nur durch den Einsatz von speziellen Vakuummotoren werden die "Ausgasraten" der verwendeten Materialien derart gering gehalten, dass auch mit "normalen" Pumpleistungen das angestrebte Vakuum erreicht werden kann.

Eine zweite Problematik geht mit der Verwendung von Standardschrittmotoren im Vakuum einher. Die ausgasenden Materialien erzeugen nicht nur erhöhte Partialdrücke, die frei werdenden Partikel können sich auch auf benachbarten Komponenten niederschlagen. Gerade wenn Optiken, hochreine Spiegel oder ähnliche Strukturelemente in der nahen Umgebung der Antriebe platziert sind, dürfen die Schrittmotoren keine "Verschmutzungen" erzeugen. Erst durch den Einsatz von Edelstahl,  besonderen Isolationsstoffen und Fertigungsprozeduren können die hohen Anforderungen der Branche erfüllt werden. Phytron setzt hierbei unter anderem auf Reinraummontage.

Drittens existiert im Vakuum keine Konvektion. Erzeugte Wärme wird allein durch Wärmestrahlung und Wärmeleitung transportiert. Dies bedeutet, dass im Besonderen die Spulenisolation für hohe Temperaturen ausgelegt sein muss.

 

 

Phytron GmbH | Tel.: +49-8142-503-0 | Fax: +49-8142-503-190 | E-Mail: info@phytron.de